Philosophie

Bei mir stehen Hundehalter und Hund im Mittelpunkt. Ich möchte Menschen für ihre Hunde begeistern. Meine Arbeit verfolgt das Ziel, dir die „Werkzeuge“ an die Hand zu geben, damit du zukünftig selbstständig mit deinem Hund arbeiten kannst. Dabei vertrete ich die Ansicht, dass es nicht die eine richtige Methode gibt. So verschiedenen wie wir Menschen, sind auch die individuellen Bedürfnisse des Hundes. Daher sollten die erlernten Techniken zu dem Mensch-Hund-Team passen. Die Trainingsstunden sind so aufgebaut, dass sowohl Mensch als auch Hund Spaß am Lernen haben und sich über die gemeinsamen Übungen rasch Erfolgsmomente auf beiden Seiten einstellen.

Mensch und Hund - eine tolle Beziehung

Führung und Sicherheit

Hunde brauchen einen festen Rahmen, in welchem sie sich bewegen können. Es geht darum, durch eine klare und souveräne Vorbildfunktion zu zeigen, dass der Mensch am anderen Enden der Leine weiß, was er tut und warum er es tut. Dazu gehören Kompetenzen, wie das Erkennen und Vermeiden von Gefahren sowie der angemessene Umgang mit einer Gefahrensituation. Auch die Fähigkeiten den Alltag zu strukturieren und lebenswichtige Aufgaben für die Gruppe zu übernehmen sind dabei essentiell. Die Erfüllung dieser Leitfunktionen gibt dem Hund eine enorme soziale Sicherheit.

Spaß

Gemeinschaftliche Aktivitäten mit dem Vierbeiner stärken die Bindung zwischen Hund und Halter. Dazu gehört auch das Hundetraining. Das Selbstvertrauen des Hundes wird durch die gemeinsamen Erfolgserlebnisse gestärkt. Zudem wirkt sich die Auslastung durch das Training positiv auf das Wohlbefinden des Hundes aus. Eine Übungsstunde sollte immer Hund und Halter Spaß bereiten. 


Vertrauen

Vertrauen beginnt schon bei der Auswahl der Hundeschule. Sie sollten ein gutes Gefühl bei der Wahl Ihrer Hundeschule haben und auch menschlich sollte es zwischen Hundehalter und Trainer passen. Nur so können Sie sich mit der nötigen Ruhe und Selbstsicherheit auf die Übungseinheiten einlassen. Ihre Gelassenheit wird sich in Folge auch auf Ihren Hund übertragen und dieser kann sich nun den geforderten Aufgaben stellen, da er weiß, dass er sich auf Sie verlassen kann.

Bindung

Bindung - das unsichtbare Band.

Gemeinsames Miteinander stabilisiert und fördert die Bindung zwischen Mensch und Hund.

Bindung steht für ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Der Hund orientiert sich, gerade auch in schwierigen Situationen, an seinem Menschen.


Training

Hunde können bis ins hohe Alter lernen. Gerade in unserer schnelllebigen und stressigen Welt wachsen die Anforderungen an die Hundehaltung und Erziehung. Regelmäßiges Hundetraining wirkt sich positiv auf die Führung des Hundehalters gegenüber seines Hundes aus. Durch die gemeinsamen und motivierenden Übungen werden Vertrauen und Bindung gestärkt.